HR7 weiter auf Wachstumskurs: trotz oder wegen Corona?

HR7 GmbH The Job Factory wächst auch im „Corona-Jahr 2021” ungebremst

Der Hamburger Personaldienstleister HR7 GmbH The Job Factory hat die Zahlen des Geschäftsjahres 2021 veröffentlicht und gleichzeitig einen Ausblick auf das laufende Jahr gegeben. Im Vergleich zu 2020 konnte das „2. Corona-Jahr 2021” mit einem Umsatzplus von knapp 15 Prozent abgeschlossen werden. Auch in 2022 zeichnet sich ab, dass der Wachstumskurs fortgesetzt werden kann.

„Wir sind mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 sehr zufrieden und haben unsere Marktposition in einer äußerst schwierigen Zeit ausbauen können”, so Dr. Ralph Hartmann, Geschäftsführer, zur Entwicklung des Unternehmens. „Sehr erfreulich ist auch die Entwicklung in 2022. Per Ende März liegen wir etwa 12 Prozent über dem 1. Quartal 2021 und erwarten auch für 2022 insgesamt ein zweistelliges Wachstum”, ergänzt Ralph Hartmann. „Die Corona-Zeit hat mehr denn je gezeigt, wie wichtig ein starkes Team, ein guter Zusammenhalt und hervorragende Prozesse im Unternehmen sind. Ohne unsere ausgeprägte Änderungsbereitschaft, schnelle Entscheidungsfähigkeit sowie auch hohe Umsetzungskompetenz wäre das in dem Maß nicht gelungen”, so Dr. Michaela Hartmann, verantwortlich für Personal und Finanzen. „Wir sind sehr stolz auf unser Team, die letzten Monate waren für alle nicht immer leicht. Alle haben pandemiebedingt privat wie geschäftlich viele neue Erfahrungen sammeln müssen und dennoch einen hervorragenden Job gemacht”, so Michaela Hartmann weiter.

„Wir werten diese Geschäftsentwicklung als Beleg für die hohe Professionalität und Reflexionsfähigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen”, so Ralph Hartmann. HR7 wurde erst 2011 gegründet, umso beachtlicher ist das stetige Firmenwachstum. „Wir haben von Anfang an ein klares Konzept definiert und setzen dieses Verständnis von Personaldienstleistung konsequent um. Bei uns gibt es keine Tabus, wir kümmern uns um jeden Menschen, der arbeiten möchte, und gehen sehr individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse und Fähigkeiten ein˝, erläutert Ralph Hartmann die Philosophie. Offensichtlich zahlt sich dies aus.

Das Unternehmen wächst seit Gründung kontinuierlich im zweistelligen Bereich. Die hohe Qualität der Arbeit wurde in 2021 erneut durch diverse Auszeichnungen belohnt: u.a. wurde HR7 nach einer Focus-Analyse zum 5. Mal nacheinander zum Top-Dienstleister Deutschlands 2022 gekürt. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital”, so Michaela Hartmann. Die Bewertungen auf Kununu, dem führenden Bewertungsportal, belegen eindrucksvoll, dass für das HR7-Team die Kolleginnen und Kollegen klar im Vordergrund stehen: Mit einem Score von 4,7 (5er-Skala) und einer Weiterempfehlungsrate von 97 Prozent liegt HR7 deutlich über dem Branchenschnitt. Stolz erklärt Ralph Hartmann: „Diese Auszeichnungen belohnen unser hohes Engagement und unseren Qualitätsanspruch. Wir werden uns den Herausforderungen und vielseitigen Veränderungen am Markt auch zukünftig stellen und streben auch weiterhin eine positive Entwicklung an.”

Apropos positive Entwicklung: HR7 hat im laufenden Jahr nicht nur für das Team in Hamburg und Hagenow mit Kathrin Paul, Alexandra Ritter und Tanja Jacobs gleich drei neue Kolleginnen gewinnen können, sondern auch die Schwestergesellschaft HR7 Süd GmbH mit Sitz in Harburg unter der Geschäftsführung von Wilhelm Kremer „ans Netz bringen können”. Und auch in Harburg ist der Start mehr als zufriedenstellend verlaufen.

Wir werden die Entwicklung von HR7 und auch HR7 Süd weiter verfolgen und wünschen auch zukünftig viel Erfolg!