Trotz oder gerade wegen Corona bleibt Ausbildung weiter im Fokus

Während viele Unternehmen nach wie vor zögern, Ausbildungsstellen anzubieten, und nicht wenige Ausbildungsverhältnisse sogar gekündigt worden sind, bleibt die HR7 GmbH in Sachen Ausbildung der bisherigen Strategie treu und legt sogar weiter nach: Im Februar 2021 startete mit Marie Nissen bereits eine neue Kollegin ihre Ausbildung zur Personaldienstleistungskauffrau in Hamburg und zum August ist die Besetzung einer weiteren Ausbildungsstelle in Hagenow und zusätzlich am Standort Harburg geplant.

Damit sendet HR7 ein klares Signal: Die duale Ausbildung bei HR7 ist auch im Jubiläumsjahr verlässlich. „Ausbildung steht für uns seit Gründung ganz oben auf der Agenda und daran ändert auch die aktuelle Situation nichts.  HR7 bietet jungen Menschen seit Gründung eine Zukunftschance, unsere Übernahmequote beträgt bislang 100 Prozent. Daran sieht man, dass wir jungen Menschen gegenüber nicht nur Verantwortung übernehmen, sondern sie auch brauchen. Wir bilden in einem qualifizierten und interessanten Beruf aus und investieren in eine hohe Ausbildungsqualität“, so Dr. Michaela Hartmann, verantwortlich für Personal und Finanzen. „Wir haben die letzten Monate genutzt, unsere Auszubildenden noch mehr zu fördern, so dass die Kontinuität im Lernprozess keineswegs beeinträchtigt war.“

Wir wünschen allen „Neustartern“ einen guten Start in das erste Ausbildungsjahr!